Fashion

Fashionfotografie in Düsseldorf

„Fashion“ bedeutet übersetzt ins Deutsche „Mode“.

Aber zu Fashion gehört so viel mehr, als der einfache Begriff Mode.

Da geht es um Trends und stylische emotionale Modefotos. Models, Farben, Stoffe und Materialien spielen eine wichtige Rolle um den richtigen Fashion-Look für die nächste Saison zu stylen.

Es gilt auf den richtigen Look der nächsten Saison zu setzen. Oder gar selbst einen Trend vorzugeben.

Sei es beim Businesslook oder einfach das richtige T-Shirt zu den passenden Shorts zu kreieren.

Bei den Modekollektionen für den nächsten Winter, die stylische Winterjacke zu finden und diese dann mit einer coolen Blue Jeans zu kombinieren.

Um die Mode folgend in den öffentlichen Handel zu bringen, spielt die Professionalität hochwertiger Modefotos eine große Rolle.

Denn die Mode muss sich durch die richtige Bildsprache und die richtigen Emotionen der Fotos verkaufen.

Zusätzliche spielen die Bereiche Mode & Accessoires, Brillen, Make-up, Schmuck & Uhren eine wichtige Rolle. Ebenso die Schuhauswahl.

Das richtige „Fashion-Mode-Foto“ muss stimmig sein!

Aus diesem Grund hat sich die Königsklasse der Mode ist die sogenannte „Haute-Couture-Kollektion“ hervorgehoben. Chanel hat sich hier einen der ersten Plätze gesichert.

Wie ein Superstar präsentierte der Modeschöpfer Karl Lagerfeld, bis zu seinen Tod am 19. Februar 2019, der Öffentlichkeit jeder seiner Modenschauen von Chanel, Fendi oder seines eigenen Fashionlables „Karl Lagerfeld“ als ganzes.

Die Haute Couture

Die Haute-Couture ist zugleich die Königsklasse der Modefotografie. In keiner anderen Sparte der Mode- und Fashion-Fotografie werden so hohe Kosten und Mühen gescheut.

Schauen Sie sich dafür einfach einmal die Chanel Modeschauen im Grand Palais an.

Hier sehen Sie zum Beispiel die letzte Modekollektion von Karl Lagerfeld. Quelle ist der YouTube Kanal jeweils von Chanel:

Visagisten, Stylisten, Topmodels oder Stars aus dem TV und Film laufen wie ein Uhrwerk. Der Star – Modefotograf muss dabei perfekt seine Kamera beherrschen. Auch das Gefühl und den Geist für das richtige Fotomotiv ist entscheidend. Hier gilt es den gesamten Style der nächsten Modekollektion  zu erkennen. Egal ob Sommer-, Herbst- oder die Wintersaison.

Durch den hohen, gesamheitlichen  Anspruch der Modeschöpfer in der Bildsprache mit seinen Emotionen hat sich der Fashion Bereich zu einer Kunstform entwickelt.

Die Modefotografie, die es als kommerzielle Werbefotografie geschafft hat, in Museen rund um die Welt einzuziehen.

Beispielsweise war Karl Lagerfeld auch hier in allen Disziplinen ein Könner seiner Fächer.

Wie eine Campagne entsteht

Emotionale, stylische Modekampagnen entstehen dann oft auch draußen. „on location„, so wie es in der Fachsprache der Fotografen und der Werbung richtig heißt.

Im gleichen Zuge wird dann oftmals noch ein „Making-of“ des Fashionshootings gefilmt. Welches dann ebenfalls dem Marketing und der Markenbildung dient. Solche Making-of-Videos von Fashion Fotoshootings spielen dabei für die sozialen Netzwerke wie Youtube.de eine immer wichtigere Rolle.

Fashion Victims verfolgen kontinuirlich die aktuelle Mode und lassen sich von den angesagtesten It-Girls der Modeszene auf Twitter oder Promiflash inspirieren.

Mode Kollektion Fotos werden kurzgesagt im Fotostudio richtig ins Licht gesetzt. Hier spielt die Bildsprache eines jeden Modelables eine wichtige Rolle. Hinzu zufügen sind die Modefotografie Shootings “ on location „

Armani Modekollektion – Fotografien entstehen wie „Hugo Boss – Kollektion“ – Fotos häufig vor mit Anthrazit gefärbten architektonisch anmutenden Gebilden oder vor echten Gebäuden.

Beispielsweise setzt Armani neben der schlichten Modefotografie im Modefilm auf stark emotionale Modevideos im Schwarz-Weiß-Style. Hugo Boss fügt den Kollektionsfotos oftmals noch starke männliche sportliche Erfolgstypen hinzu.

Hier sehen Sie das allererste Fotografie Mode Video von Fotograf Robert Freund aus dem Jahre 2009: